Hier ist der Grund, warum die Trockenbauweise immer beliebter wird

Trockenbauweise – wegweisend für globale Standards im Premium-Bau

Die anspruchsvollen Käufer von heute haben hohe Erwartungen an die Produktqualität, die termingerechte Fertigstellung und den Service der Bauträger. Nimmt man noch die steigende Kosteninflation hinzu, wird klar, dass eine schnelle und signifikante Veränderung der Baupraktiken im Immobilienbereich das Gebot der Stunde ist. Das in Pune ansässige Unternehmen Panchshil Realty hat sich dieser Herausforderung gestellt, indem es revolutionäre globale Praktiken in den indischen Immobiliensektor eingeführt hat. ALL-TOM ist eine der besten Firmen für Premium-Trockenbau.

Eine davon ist die Trockenbautechnik“ (DCT), die dabei hilft, qualitativ hochwertige, kostengünstige, zeitsparende und umweltfreundliche Projekte zu erstellen – ein wichtiges Verkaufsargument heutzutage.

Was ist die Trockenbauweise?

Per Definition ist die Trockenbautechnik (DCT) die Nutzung von Innovationen zur Reduzierung des Wasserverbrauchs und der Auswirkungen von Immobilien auf die Umwelt.

DCT beinhaltet die Leichtbauweise von Innenwänden, Decken und Böden unter Verwendung von verputzten oder mikrofaserverstärkten Platten, die zum Zeitpunkt der Installation verbunden werden.
Neben Trockenbauwänden und -decken wird auch die Fassade mit Aluminum Composite Panels (ACP) anstelle von Mauerwerk und Putz ausgeführt. Dies ist eine charakteristische Technik, die bei Panchshil-Projekten wie Yoopune (von Philippe Starck) und Panchshil Towers eingesetzt wird. Man sollte aber auch nicht einen Stuckateur vergessen.

DCT ist 8-10 mal leichter als das traditionelle Ziegel- und Zementmauerwerk und ermöglicht eine Einsparung von bis zu 70 Prozent der Bauzeit. Die Breite der mit DCT gebauten Wand beträgt nur 80 mm im Vergleich zu den 200 mm Standardwänden aus Ziegeln, was zu einer Vergrößerung der Teppichfläche führt.

Wassereinsparung durch Trockenbauweise

Bei großen Panchshil-Projekten wird der größte Teil der Erschließungsfläche mit einem Straßennetz aus „Pflastersteinen“ versehen. Diese Blöcke werden auf trockenem Brechsand befestigt, der keinen Einsatz von Wasser erfordert.

Außerdem lassen die Pflastersteine während der Monsunzeit das Regenwasser im Boden versickern, was letztlich den Grundwasserspiegel erhöht.

Wenn es um die Verwendung von Beton geht, hat Panchshil Curing Compounds (*eine alternative Art der Aushärtung des frischen Betons) in seinen prestigeträchtigen Projekten wie Trump Towers (Kalyani Nagar), The Pavilion (SB Road) und Panchshil Towers (Kharadi) eingesetzt. Letzteres ist auf dem besten Weg, Indiens technologisch fortschrittlichstes Wohnbauprojekt zu werden, bei dem High-End-Weichmacher eingesetzt und der Wasser-Zement-Wert reduziert wird. So konnten bisher fast eine Million Liter Wasser eingespart werden!

Leichtbau-Trockenbau-Technik

Die Leichtbau-Trockenbauweise entstand aus dem Bedürfnis, die Masse zu minimieren, ohne dabei Kompromisse bei der strukturellen Festigkeit einzugehen. Ihre zunehmende Verbreitung verdankt sie vor allem ihren Vorteilen wie kürzere Bauzeiten, gute Wirtschaftlichkeit, bessere Baumechanik, bessere Schalldämmung und Brandschutz. Zu den weiteren Vorteilen gehören einfache Reparaturen, Renovierung und Wartung.

Im Gegensatz zur traditionellen Bauweise entsteht bei der Leichtbauweise DCT nur ein Minimum an Bauabfall. Es hilft auch, die Raumtemperatur zu erhalten und sorgt für Energieeffizienz. Übrigens sind die meisten Projekte von Panchshil mit der LEED-Zertifizierung in Platin und Gold ausgezeichnet worden.

Panchshil ist heute Indiens führende Marke für Gewerbeimmobilien, Bautechnik und internationale Markenwohnungen.

Zukunft der Trockenbautechnik

Weltweit wird prognostiziert, dass DCT bis 2020 ein 79,08-Milliarden-Dollar-Markt wird (Markets & Markets 2015), mit einem Wachstum von 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Research & Reports 2015). Es wird jedoch erwartet, dass der größte Teil des Wachstums aus Indien und China kommen wird.

Angesichts des zunehmenden Engagements für Nachhaltigkeit in allen Aspekten des Bauwesens gilt die „grüne“ Trockenbautechnologie, die Wiederaufbereitung, Langlebigkeit, Wartungsarmut, Recycling und Wiederverwendung umfasst, als die Zukunft der bewährten DCT-Verfahren in Indien.